Elektroauto, von Kunden mit-designed

Der Sion von Sono Motors ist das erste Elektroauto mit vollflächiger Solar-Integration, das von potenziellen Käufern mitgestaltet wurde.

Sono Motors ist der erste deutsche Anbieter und Produzent eines serienmässig gefertigten Elektroautos mit Solarmodul-Integration. Im Mittelpunkt dieses Elektroautos steht dabei die vollflächige Integration der Solarmodule in die Karosserie. Dies ist ein designprägendes Alleinstellungsmerkmal des Fahrzeugs. Durch die für Autos einzigartige Technologie verschmelzen die Solarzellen nahtlos mit der Fahrzeugoberfläche, was zu Spitzenzeiten bis zu 34 zusätzliche Kilometer Reichweite erlaubt. Das liegt deutlich über der Distanz von 17 Kilometern, die deutsche Berufspendler durchschnittlich zum Arbeitsort zurücklegen. Die Jungunternehmer arbeiten seit 2016 konsequent an der Weiterentwicklung ihres Sion.

Besteller haben direkten Einfluss aufs Design

Die Community hatte direkten Einfluss, z.B. auf die Sitzplatzanzahl, Ladeleistung, Fahrzeugfarbe, Scheinwerfer, Infotainment, Fahrzeugheck und vieles mehr. Gegenüber den Prototypen wird der Sion als Serienfahrzeug in seinen Abmessungen deshalb auch wachsen. Er wird sowohl grösser, länger als auch breiter, betont die Fahrzeugschulter und wirkt insgesamt gestreckter. Die Serienversion des Solar Electric Vehicle (SEV) bekommt mehr Fussraum und noch einmal mehr Innenraum. Ein zusätzliches hinteres Seitenfenster gewährt eine ideale Rundumsicht. Das Heck wird etwas stufiger und, in der Kombination mit dem neuartigen LED-Rückleuchten-Design, dreidimensionaler. Mit der Berücksichtigung von Community-Votings an der Entscheidung über ausgewählte Fahrzeugdetails und geht Sono Motors völlig neue Wege in der Fahrzeugentwicklung.

Form follows function

Mit dem Sion kommt ein CO₂-kompensiertes Elektroauto und das erste Serienfahrzeug mit Solar-Integration auf den Markt. Im Mittelpunkt des Fahrzeugkonzepts stehen Konnektivität und intelligente Anwendungsmöglichkeiten. Das Auto verfügt über integrierte Sharing-Optionen: über eine App können das Fahrzeug selbst, eine Fahrt und über die bidirektionale Ladefunktion auch Energie geteilt werden. Der deutsche E-Autobauer plant auf der Plattform des Sion weitere Fahrzeuge, etwa für die urbane Mobilität, Logistik und Transport oder die «Last-Mile» – auch für den internationalen Markt.

Sion_Solar_Reichweite

 

Derzeit liegen dem Unternehmen rund 9500 angezahlte Reservierungen für den Sion vor. Das Auto wird zum Marktstart – die Serienproduktion soll Mitte 2019 beginnen – in einer Ausstattungsvariante zum Preis von unter 26 500 Euro ausgeliefert.

Sono_Motors_Sion

Die eigentliche Besonderheit des Exterieurs sind die Solarzellen, deren vollflächige
Integration die Karosserie völlig neu definiert. Motorhaube, Kotflügel, Seiten, Dach und
Heck des Fahrzeugs tragen Solarzellen, die optisch nahezu in der Oberfläche verschwinden.
Geschützt wird das System durch ein widerstandsfähiges, kratzfestes Polymer.

 

Veranstaltungshinweise

DrivingEXPERIENCE, e-mobile, Ausstellungen und Probefahrten:

28.03. Branchentreff Heerbrugg/SG
09.05. Branchentreff Münsingen/BE
10.05. Fachtagung Mobilität Mels/SG
10.05. e'mobile an der SIGA-Messe, Mels/SG
11.05. Romont/FR
11.05. Altstätten/SG
25.05. Wittenbach/SG 

 

Energieeffiziente Fahrzeuge, Marktübersicht Elektrofahrzeuge in der Schweiz von e-mobile.ch (Web)

e-mobile, Fachgesellschaft von Electrosuisse für energieeffiziente Mobilität (Web)

Mythen rund um die Elektromobilität (Blog)

Infoblatt Sion (Web)

Sion von Sono Motors: So wird das Serienauto (Fahrbericht adac, Web)

 

Fotos: Sono Motors

 

Kommentare zum Beitrag

Noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Einen Kommentar schreiben


Weitere Beiträge