Die Luftfahrt «auf den Boden bringen»

Würde man die Emissionen der gesamten Luftfahrt zusammenfassen und als Land darstellen, ergibt sie aktuell im Landesvergleich den zehntgrössten globalen Emittenten bezüglich Umweltbelastung. Etliche Prognosen sagen voraus, dass die Emissionen des Luftverkehrs weiter zunehmen werden, wenn sie unbeachtet bleiben und sich keine praktikablen Alternativen bieten.

Das Unternehmen Manyone hat sich zum Ziel gesetzt, hybride strategische Designberatung anzubieten, die das Beste aus Strategie, kreativem Denken und Technologie vereint. So haben sie auch eine alternative Transportmöglichkeit erarbeitet, die effizient, komfortabel und nachhaltig sein soll. Als Lösungsvorschlag ist das AeroSlider-Konzept für den künftigen Personentransport entstanden. Es ist ein terrestrisches, aber schienenloses Passagier-Transportsystem, das die bevölkerungsreichsten Städte auf dem europäischen, afrikanischen und asiatischen Kontinent verbinden soll.

aeroslider-train

Ingenieursfantasien

Das unorthodoxe Konzept gibt zumindest teilweise einen Einblick in eine mögliche Zukunft der Mobilität. Manche beschreiben es als «effizienter, nachhaltiger und komfortabler» als alle Formen des herkömmlichen Reisens. Der «Flug-Zug» benutzt keine Gleise, sondern eine Reihe von Magnetmasten, die ihn wie eine Kugel vorwärtstreiben. Die 65 Fuss hohen Masten können mit lokaler Energie betrieben und unterschiedlich tief im Boden verankert werden, um ebene Wege in Hügellandschaften und rauen Gebieten zu schaffen.

manyone-magnetbahn-innensicht-2 manyone-magnetbahn-innensicht-1

Nahtlose Integration

Das einspurige System soll die Baukosten senken und sich in die bestehende Infrastruktur städtischer Gebiete integrieren. Darüber hinaus stellt es eine minimal invasive Belastung für jede Umgebung dar, da die Magnetschleifen eine unauffällige Passage über hügeliges Gelände, über Flüsse und Tierquerungen ermöglichen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Eisenbahngleisen oder Autobahnen würden diese Magnetpylonen Tiere nicht daran hindern, sich unter ihnen zu bewegen. Die Pylonen können entweder kreisrund oder elliptisch sein. Die elliptische Form ermöglicht dem Schwebezug, seine Richtung innerhalb von zwei Kilometern um vier Grad zu verändern. Natürlich muss die Form des Zuges aerodynamisch sein und auf elektromagnetische Kräfte reagieren. Es sind jedoch keine Batterien oder Bordmotoren für den Antrieb erforderlich.

Magnetischer Antrieb

Der AeroSlider ist mit Linearmagneten ausgestattet, die ihn durch ein Verbundsystem von elektromagnetischen Portalen antreiben. Diese werden durch lokale Energiequellen versorgt. Die Einarbeitung von Heliumspeichern in die Kapsel reduziert das effektive Gewicht um ca. 10 % und auch die für den Antrieb notwendige Energie. Im Inneren des Magnetzuges befinden sich grosszügige Sitzgelegenheiten mit privaten Kabinen, einem offenen Plaza-Bereich, Bars, Restaurants, Fitnessstudios, eine Laufstrecke und Mehrzweckräume für Meetings und Konferenzen. Der AeroSlider würde dreimal so lang ausfallen wie das aktuell grösste Passagierflugzeug der Welt (Airbus A380), d.h. 250 m lang.

Konnektivität

Das Designteam hat sich auch eine praktikable Route ausgedacht, die die bevölkerungsreichsten Städte auf dem asiatischen, afrikanischen und europäischen Kontinent verbindet. In 12 Stunden Fahrzeit könnten Distanzen von Shanghai nach Moskau bewältigt werden. Dies ist etwas langsamer als mit Flugzeugen, aber äusserst effizient.

aeroslider

Eine neue Ära der «Luftfahrt»?

Natürlich erscheint das Konzept als futuristisch und realitätsfremd, aber wir brauchen solch «verrückten Ideen» für unsere Welt. Konzepte wie fliegen sind ja auch nicht über Nacht entstanden und es lohnt sich, solche Spielereien zu fördern, anstatt sie zu verschmähen.

 

Mobilität der Zukunft – Zeit zum Handeln, 20. Asut-Kolloquium (Artikel, bulletin.ch)

Die post-fossile Mobilität, Fundamentaler Wandel (Artikel, bulletin.ch)

Mobilität in Bewegung, Wie fährt die Schweiz in die Zukunft? (Artikel, bulletin.ch)

e-mobile, Fachgesellschaft für energieeffiziente Mobilität (Electrosuisse, Web)

 

Veranstaltungshinweise


Wichtiger Hinweis
Wir verfolgen die Entwicklung des Coronavirus sehr aufmerksam und stehen im Kontakt mit den Gesundheitsbehörden des Bundes und der Kantone. Bitte beachten Sie die Informationen auf den jeweiligen Event- und Kurs-Ausschreibungen in unserem Shop, bzw. e-mobile.ch ob, resp. wann unsere Veranstaltungen stattfinden. Das Wohlergehen der Teilnehmenden hat für uns stets höchste Priorität.
 

 

Textquelle+Bilder: Manyone

 

Kommentare zum Beitrag

Noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Einen Kommentar schreiben


Weitere Beiträge