Davos erleuchtet – 23. europäischer Lichtkongress

Vom 9.-12. September fand in Davos der 23. Europäische Lichtkongress unter dem Motto «kreative Beleuchtungslösungen» statt. Auf 1'560 Metern über Meer trafen sich Interessierte und Vertreter aus der Lichtbranche und tauschten sich vier Tage rund um das Thema aus.

Smarte Beleuchtungslösungen

Die Lichterzeugung wird immer effizienter. Für intelligente, vernetzte Städte sind smarteLicht 2018 Davos key visual Beleuchtungslösungen, basierend unter anderem auf Big Data und IoT, die Zukunft. Doch bisher gibt es in der Beleuchtungsbranche keine standardisierten Systeme.

Hinzu kommen die steigenden Ansprüche von Kunden und Architekten. Die immer komplexer werdende Planung an den rasanten technischen Fortschritt anzupassen ist eine Herausforderung. Hier versucht der Lichtkongress alle Beteiligten zusammenzubringen.

Vielfältige Themen

Neben den gewohnten Vortragsreihen wie «Innenbeleuchtung», «Aussenbeleuchtung», «Forschung & Entwicklung», gab es dieses Jahr neu das Thema «Licht & Architektur». Die vielen Zuhörer dieser Vorträge hörten an diesen Tagen oft, dass die LED-Technik mittlerweile Standard sei, und Lichtszenarien überprüft werden müssen, bevor man sie einsetzt und baut.

Einige der Referenten sind auch am LED-Forum 2019 in Basel vertreten. Beispielsweise referiert Jörg Haller von der EKZ über Lichtimmission im Aussenraum. Tom Blums Vortrag dreht sich um intelligente Strassenbeleuchtung als Bindeglied der Smart-City und Frank Koster von Elektron spricht über die zukunftsfähige Strassenbeleuchtung – die Schnittstelle für Smart-Lighting und Smart-City.

Neben den zahlreichen Referaten wurde das Programm durch eine Ausstellung ergänzt. Hier präsentierten zahlreiche Branchen ihre neuesten Produkte und Technologien. Mehr Informationen wurden den Teilnehmern in der Posterausstellung geboten.

Auch Vertreter aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden sind nach Davos gekommen, um sich über die Landesgrenzen hinaus auszutauschen.

Prix Lumière

Mit dem Prix Lumière zeichnet die Schweizer Licht Gesellschaft (SLG) anlässlich des Kongresses «herausragende Licht-/Beleuchtungslösungen aus, bei deren Realisierung der qualitativen Lichtgestaltung besondere Beachtung geschenkt wurde». Dieses Jahr gab es zwei Projekte, die gleichwertig prämiert wurden: Das Square Bike Parking auf dem Novartis Campus in Basel und der Bahnhof Oerlikon.

Auf dem Weg zum optimalen Licht

Neue Technologien und ihre Möglichkeiten sorgen dafür, dass Beleuchtungsthemen heute intensiv diskutiert werden. Beispielsweise in Davos, wo sich über 750 Lichtinteressierte am Lichtkongress trafen, um sich mit architektonischen Fragen, konkreten Lösungen und Forschungsprojekten auseinanderzusetzen. Der ganze Artikel erscheint am November 9. November auf bulletin.ch

 

ledforum2019-xing-event-header-984x311

Mehr zum Thema Licht gibt es im Januar am LED-Forum 2019 im Congress Center Basel. Zentral für das Leitthema «Connected Lighting» sind Sensorik und Steuerung mittels Big Data und IoT. Anmeldung und weitere Informationen gibt es online auf www.ledforum.ch  
 

#lichtspricht

 

Reichen auch Sie ihren Spruch ein. Stimmen Sie ab und gewinnen Sie eines von vier Gratistickets »

 

Kommentare zum Beitrag

Noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Einen Kommentar schreiben


Weitere Beiträge