Marktanteil Elektroautos in der Schweiz 2018

Der Trend in der Automobilindustrie ist eindeutig: Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor werden Jahr für Jahr weniger und machen energieeffizienteren Technologien – vorwiegend Elektrofahrzeugen – Platz. Doch wie weit fortgeschritten ist dieser Trend in der Schweiz bereits? Eine Übersicht:

Immer mehr Autos der Energiekategorie A

Das erfreuliche zuerst: In der Schweiz machen Fahrzeuge der Energiekategorie A (weniger als 95 Gramm CO2 pro Kilometer) aktuell 5.1% der Neuzulassungen aus. Immerhin jedes zwanzigste neu zugelassene Auto ist also bereits unter der Grenze, welche die Fahrzeug-Importeure per Gesetz ab 2020 einhalten müssen. In absoluten Zahlen sind dies 16‘000 effiziente Fahrzeuge, die seit 2017 neu auf unseren Strassen unterwegs sind.

Trotz Minderheit: Fokus auf Elektrofahrzeugen

Obwohl weiterhin die meisten Fahrzeuge der Energiekategorie A noch hauptsächlich durch Verbrennungsmotoren angetrieben werden, liegt ein grosser Teil der öffentlichen Wahrnehmung auf dem sich rapide verändernden Elektrofahrzeug-Markt. Und dies wohl zurecht: Nicht nur fand in diesem Bereich eine beachtliche technische Entwicklung statt, auch die Infrastruktur passt sich der schnellen Entwicklung an.

Elektroautos: Marktanteil 2017

Aktuell sind in der Schweiz 13‘067 Elektrofahrzeuge zugelassen. Gemessen an der gesamten Fahrzeugflotte von 4‘620‘630 Personenwagen ist das ein noch immer verschwindend kleiner Anteil (0.3%). Der Trend deutet jedoch auf eine klare Zunahme in den nächsten Jahren hin: Im Vergleich zu 2016 stieg der Markt an reinen Elektroautos um 45% an.

schweizer-fahrzeugflotte-nach-antrieb

Gründe für die Verbreitung von Elektroautos

Es ist eine Kombination aus mehreren Gründen, die für diesen sich nun langsam aber sicher festsetzenden Anstieg verantwortlich gemacht werden können:

Erstens sind Elektroautos nicht mehr nur unter einer kleinen Randgruppe als brauchbare Alternative akzeptiert sondern werden von einem schnell wachsenden Anteil der Bevölkerung als alltagtauglich eingestuft.

Zweitens konnte durch die jährlich stark steigenden Reichweiten auf aktuell mehrere hundert Kilometer einer der Haupt-Nachteile von Elektroautos deutlich abgeschwächt werden. In über 90% der Fahrten ist ein Elektroauto heute gut einsetzbar.

Und zuletzt konnte vor allem durch den Markteintritt von Tesla das Image von Elektroautos in der breiten Öffentlichkeit deutlich verbessert werden. Elektrofahrzeuge können nun auch sportlich-elegant sein – Attribute, welche zuvor in den Köpfen der Allgemeinheit typischerweise nicht mit Elektrofahrzeugen in Verbindung gebracht wurden. Dies konnte auch am Autosalon 2018 gut beobachtet werden. 

Entwicklung 2018

Ein Blick auf die Grafik «Markteinführung von Elektropersonenwagen in der Schweiz» zeigt, dass vor allem der Trend zu einer «Image-Diversifizierung» weitergeht. Elektroantriebe werden in den nächsten Jahren in einer breiten Palette von Fahrzeugen verbaut und gewinnen dadurch weiter an Attraktivität.

Markt-EV_1802_D_

Den gesamten Überblick über die Entwicklungen im Bereich der effizienten Mobilität 2018 finden Sie in unserer Broschüre «Energieeffiziente Fahrzeuge – Markttrends 2018».

Kommentare zum Beitrag

Electrosuisse vor 1 Jahr

Die Chinesen arbeiten mit Hochdruck an der Elektromobilität. Byton, der chinesische Hersteller mit deutschem Know-How, startet 2019 mit der Produktion. Der Verkaufsstart wird in China und den USA erfolgen, aber bereits 2020 soll der Elektro-SUV auch auf dem europäischen Markt erhältlich sein. Gemäss den Aussagen von Byton-CEO Carsten Breitfeld soll das Fahrzeug unter 40‘000 Euro kosten.

Mit dem Elektro-SUV BX5 will Borgward ab 2019 den chinesischen Markt erobern. Man darf davon ausgehen, dass auch dieser Elektro-Wagen ab ca. 2020 in Europa erhältlich sein wird.

Wir dürfen jedoch gespannt sein, wie genau sich der Rollout dieser Fahrzeuge in Europa tatsächlich entwickeln wird.

Hayat Lienhard vor 1 Jahr

Wann kann man endlich einen chinesischen Byton,BX5 von Wei-Ma oder ähnliche SUV Modelle die zum Preis ca. CHF 30000.-erhältlich sind,bestellen.

Einen Kommentar schreiben


Weitere Beiträge