Mit TikTok Lernende von morgen erreichen

Die Employer-Branding-Kampagne des Elektrounternehmens Jaisli-Xamax AG geht in die zweite Runde. Zusammen mit der Agentur Serviceplan Suisse wurden drei neue Clips für die Kurzvideo-Plattform TikTok und Instagram kreiert.

jaisli-pr-tiktok21-glitch-still

Die Glitch-Challenge aus der Schaltanlagen-Werkstatt.

Bereits im Jahr 2020 wählte die Jaisli-Xamax AG die Plattform TikTok, unterstützt von Instagram, als Hauptkanal für die Lehrstellen-Bewerbung. Die Kampagne sorgte für Aufmerksamkeit und Medienecho. Seit August 2021 bildet der Lehrbetrieb nun rund 100 Lernende in den Berufen Elektroinstallateur*in EFZ, Automatikmonteur*in EFZ, Montage-Elektriker*in EFF und KV aus. Das Ziel ist es, weiterhin Jugendliche für den technischen Lehrberuf zu begeistern.

Zusammen mit der Agentur Serviceplan Suisse produzierte die Jaisli-Xamax drei neue unterhaltsame Clips. Dabei wurde noch mehr Aufmerksamkeit auf TikTok-Formate gelegt, welche bei der Zielgruppe der 13- bis 15-jährigen, die kurz vor der Berufswahl stehen, besonders gut ankommen. Zum Beispiel eine der beliebten Transitions beim Clip «Jongleur». Oder die Glitch Challenge aus der Schaltanlagen-Werkstatt sowie den Hype um

;" target="_blank">Halloween. Natürlich immer mit einem inhaltlichen oder visuellen Bezug zu den verschiedenen Lehrberufen.

Auch in dieser zweiten Runde sind alle Darstellerinnen und Darsteller Lernende und Mitarbeitende von Jaisli-Xamax. Darunter auch der 15-jährige Yannis Ryter, der im August seine Ausbildung als Montage-Elektriker EFZ begonnen hat und parallel dazu im Nachwuchs der U17 des FC Basel spielt.

Die Videos sind auf TikTok und Instagram je unter @jaislixamax live.

Weitere Beiträge